Nüsse in der Traumdeutung

Auf einer Traumdeuterseite habe ich was Interessantes entdeckt.
Was bedeutet es, wenn ich von Nüssen träume.

Walnuss

Walnuss

Und hier die Antwort dazu. Es gibt reichlich Auswahl:

Nuss / Nüsse

Assoziation: - Essenz,- Kern,- Reichtum. Fragestellung: - Was ist essentiell, um mich zu nähren?

Allgemein:

Nüsse im Traum stellen die Verbindung zu der Jahreszeit Herbst her. Alles ist geerntet, die Früchte der Natur sind eingefahren. Nun beginnt eine Zeit der Stille und Zurückgezogenheit. Nuss kann für den gesunden oder faulen Wesenskern eines Menschen stehen. Zuweilen warnt sie vor dummen, unüberlegtem Handeln. Außerdem sind folgende Begleitumstände zu beachten:

  • Nuss sehen verheißt eine gute Zeit.
  • Nuss ernten wird als unerwartetes Glück gedeutet.
  • Nuss knacken kündigt schwierige Aufgaben an.
  • Nuss essen fordert auf, sich nicht zu ärgern, weil man bald für Ärger und Mühe belohnt wird.
  • Taube Nuss zeigt eine große Enttäuschung an.

Psychologisch:

Man muss Nüsse knacken! Denn erst unter der rauhen und harten Schale steckt der weiche Kern - sprich: die Glückseligkeit. Eine Nuss hat wegen ihrer Form auch die Bedeutung von innerer Nahrung. Man dachte früher, sie sei ein Nährstoff speziell für das Gehirn und könnten daher Weisheit spenden. Auch heute kann sie in Träumen noch diese Bedeutung haben. Wegen ihrer Form stehen die Nuss auch in Verbindung mit männlicher Sexualität und Fruchtbarkeit. Wenn ein Traum von Nüssen handelt, versucht der Träumende Themen, die mit Sexualität zu tun haben, zu depersonalisieren. In erotischen Träumen ist die Nuss oft Sinnbild des weiblichen Geschlechtsorgans. Traumforscher im alten Ägypten glaubten, daß ein Geschenk zu erwarten sei, wenn man Nüsse esse.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene werden Nüsse im Traum mit verbesserten übersinnlichen Kräften assoziiert. Sie vereinigt drei Substanzen: Leder, Schale und Kern, oder Fleisch, Knochen und Seele.

Artemidoros (griechischer Traumdeuter im 2. Jht.):

Mandeln, Nüsse, die sogenannten Haselnüsse und alles, was aufgeknackt wird, bedeutet wegen des Geräusches Aufregungen und, weil sie von Natur aus bitter sind, Kümmernisse. Ich kenne einen vornehmen Griechen, dem es träumte, er bekomme von jemand eine Nuss, und als er aus dem Schlaf erwachte, hielt er sie tatsächlich in der Hand. Es ergab sich, daß viel Unheil über ihn hereinbrach und er schließlich seine bürgerlichen Rechte verlor.

Volkstümlich:

arabisch:

  • Nüsse sehen: deine Hoffnung läßt dich nicht im Stich,-
  • Nüsse ohne Schalen sehen: steht für selbstgeschaffene Sicherheit und verdienten Wohlstand,-
  • grüne Nüsse: du wirst nicht lange leben,-
  • Nüsse pflücken: durch Sparsamkeit wirst du glücklich werden,-
  • Nüsse sammeln: du kommst zu einem guten Verdienst,-
  • Nüsse zertreten: Verlust durch eigene Schuld steht bevor,-
  • Nüsse knacken aber nicht essen: eine mühselige Arbeit vornehmen müssen, du wirst es aber schaffen,- auch: gute Zeiten stehen bevor,-
  • sich beim knacken der Nüsse sehr abmühen müssen: es gilt alle Kräfte zusammen zu nehmen, um das Ziel zu erreichen,-
  • Nüsse nicht knacken können: prophezeit eine Reihe kleiner Schwierigkeiten im beruflichen wie privaten Leben,-
  • Nüsse knacken und dann essen: du hast ein Liebesabenteuer,- auch: Glück und Anerkennung bleiben nicht mehr lange aus,-
  • Nüsse schenken: Warum gibst du dich nach außen so rauh? Du tust dir selbst damit weh.

persisch:

  • Nüsse ohne Schale stehen für verdienten Wohlstand und selbstgeschaffene Sicherheit. Gute Zeiten stehen bevor.
  • Eine Nuss, die sich nicht knacken läßt, prophezeit eine Reihe kleiner Schwierigkeiten.

europäisch:

  • Nuss bedeutet dasselbe wie Frucht, aber die Erledigung ist komplizierter,- Nüsse stehen für Wünsche,-
  • eine Nuss sehen: Warnung vor einer Täuschung,- Begegnung mit einem Menschen, hinter dessen rauher Schale ein edler Kern steckt,- verkündet Unannehmlichkeiten und Krankheit,- Sorgen und Mühe,-
  • Nüsse sammeln: deutet auf Erfolg und Glück in der Liebe hin,-
  • Nüsse essen: Gesundheit,- ein Geschenk,- für ein mutiges und tatkräftiges Handeln wird man belohnt werden,- auch: es steht dem Wohlstand und der Harmonie nichts mehr im Wege,-
  • eine bittere Nuss essen: wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen,- man wird Pech haben,-
  • hohle Nuss finden: bringt eine Enttäuschung,-
  • Nüsse knacken: frohe Tage, viel Arbeit,- Erfüllung von Wünschen,-
  • Nüsse nicht knacken können: die Wunscherfüllung wird auf sich warten lassen,-
  • Nussschalen sehen: man wird in eine einflußreiche Position aufsteigen,- noch glückverheißender ist es, auf diese zu treten und sie zu zerdrücken,-
  • Frauen, die nachts von Nüssen träumen, sind unter einem wahren Glücksstern geboren.

indisch:

  • Nüsse sehen: habe keine Sorge um die kommenden Tage
  • Nüsse essen: ärgere dich nicht
  • Nüsse knacken: du wirst schwer arbeiten müssen, vorübergehende Uneinigkeit mit dem Bräutigam oder Gatten
  • Nüsse pflücken: das Glück kommt unerwartet
  • Nüsse zertreten: du verschleuderst dein Vermögen
  • Nüsse schütten: du wirst für anstrengende Arbeit schlecht belohnt
  • Nüsse schlagen: unerwartete Freude

Bei wem ich das Interesse für Traumdeutung geweckt habe, der kann unter www.traumdeuter.ch weiter stöbern.

2 Gedanken zu „Nüsse in der Traumdeutung“

  • Angelika

    Ich träume sehr viel, aber von Nüssen habe ich noch nie geträumt. Eigentlich schade! Mir fallen spontan zwei alte Sprichwörtern ein, in denen die Nuss vorkommt: "Ich habe eine schwierige Nuss zu knacken" oder "Der/die ist eine faule Nuss". Kennt Ihr noch weitere?

    Antworten
  • admin

    Ja ich kenne noch eins von Goethe:
    Gott gibt die Nüsse, aber er knackt sie nicht.

    Das müssen wir dann wohl selber übernehmen :)

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort