Versandkostenfrei ab 65€ innerhalb Deutschlands
Freunde werden und 10% sparen
Unsere Bio-Produkte
himbeeren-zartbitter-moodbild_(1)

Woraus besteht vegane Schokolade?

Vegane Schokolade wird zunehmend beliebter, da immer mehr Menschen pflanzliche Ernährungsweisen bevorzugen. Daher bieten wir bei Jalall D’or auch gern ein paar vegane Alternativen bei unseren schokolierten Nüssen und Früchten an. 

So gibt es z. B. unseren Schoko-Beeren-Mix auch in veganer Variante. In veganer Zartbitter-Schokolade bieten wir Dir unsere edlen Marzipankugeln, kleine Ingwerhappen oder auch gefriergetrocknete Himbeeren an.

Doch woraus besteht vegane Schokolade eigentlich? In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Hauptbestandteile und die Herstellung dieses köstlichen Leckerbissens und ihre Besonderheiten.

Kakaobohnen als Grundlage

Wie bei herkömmlicher Schokolade bilden Kakaobohnen die Basis für vegane Schokolade. Kakaobohnen werden aus den Früchten des Kakaobaums gewonnen und sind reich an Antioxidantien sowie Mineralien wie Eisen und Magnesium. 

Für vegane Schokolade werden Kakaobohnen verwendet, die nicht mit Milchprodukten kontaminiert sind.

Zucker: Süße Verführung

Zucker ist ein wesentlicher Bestandteil von Schokolade, einschließlich der veganen Variante. Typischerweise wird Rohrzucker oder ein anderer pflanzlicher Zucker verwendet, um vegane Schokolade zu süßen. 

Alternativen wie Kokosblütenzucker oder Ahornsirup können ebenfalls verwendet werden, um eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen zu erzeugen.

Kakaobutter: Für die cremige Konsistenz

Kakaobutter ist das Fett, das aus den Kakaobohnen extrahiert wird. Sie verleiht Schokolade ihre glatte und cremige Textur. In veganer Schokolade wird Kakaobutter verwendet, die nicht mit Milchbestandteilen vermischt ist. Dies stellt sicher, dass die Schokolade rein pflanzlich bleibt.

Emulgatoren: Für die Stabilität

Emulgatoren werden in Schokolade verwendet, um die verschiedenen Bestandteile zu einer homogenen Masse zu verbinden und die Stabilität der Schokolade zu verbessern. Häufig verwendete vegane Emulgatoren sind zum Beispiel Sonnenblumenlecithin oder Sojalecithin.

Aromen und Zusätze: Für Geschmacksvielfalt

Vegane Schokolade kann eine Vielzahl von Aromen und Zusätzen enthalten, um unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu erreichen. Dies können (gefriergetrocknete) Früchte, Nüsse und verschiedenste Gewürze sein. 

Außerdem gibt es mittlerweile nicht mehr nur die ganz dunkle Zartbitter-Schokolade als vegane Variante. Auch Fans von weißer Schokolade können eine vegane Alternative für sich finden.

Es ist wichtig, die Inhaltsstoffe zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie frei von tierischen Produkten sind.

Die Besonderheiten veganer Schokolade

Vegane Schokolade hat einige Besonderheiten, die sie von herkömmlicher Schokolade unterscheidet und für viele Menschen attraktiv macht:

  1. Tierfreundlich: Der offensichtlichste Unterschied ist, dass vegane Schokolade frei von tierischen Produkten ist. Sie enthält keine Milch, keine Butter und keine anderen tierischen Bestandteile. Das macht sie zu einer tierfreundlichen Option für Menschen, die sich vegan ernähren oder tierische Produkte aus ethischen Gründen meiden möchten.
  2. Gesundheitsbewusst: Vegan bedeutet nicht automatisch gesund, aber vegane Schokolade kann für einige Menschen eine gesündere Wahl sein. Sie enthält oft weniger gesättigte Fettsäuren als herkömmliche Schokolade, da sie keine Milchprodukte enthält. Zudem sind viele vegane Schokoladenprodukte frei von künstlichen Aromen, Farbstoffen und Konservierungsmitteln.
  3. Allergenfreundlich: Da vegane Schokolade keine Milch oder andere tierische Produkte enthält, ist sie für Menschen mit Laktoseintoleranz oder Milchallergien eine sichere Alternative. Außerdem bieten viele vegane Schokoladenprodukte glutenfreie Optionen für Menschen mit Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit.
  4. Umweltfreundlich: Die Herstellung von veganer Schokolade kann in einigen Fällen umweltfreundlicher sein als die Herstellung von herkömmlicher Schokolade, insbesondere wenn nachhaltige und fair gehandelte Zutaten verwendet werden. Viele vegane Schokoladenmarken legen Wert auf umweltfreundliche Praktiken und ethische Beschaffung von Rohstoffen. 
  5. Wachsende Verfügbarkeit: Mit dem zunehmenden Interesse an pflanzlicher Ernährung und veganen Lebensstilen ist die Verfügbarkeit von veganer Schokolade in Supermärkten, Bioläden und Online-Shops deutlich gestiegen. Dies macht es für Verbraucher einfacher als je zuvor, vegane Schokolade zu finden und zu genießen. Insgesamt bietet vegane Schokolade eine köstliche und vielfältige Alternative zur herkömmlichen Schokolade, die für Menschen mit verschiedenen Ernährungspräferenzen und -bedürfnissen geeignet ist.

Fazit

Vegane Schokolade wird aus rein pflanzlichen Zutaten hergestellt, ohne die Verwendung von Milchprodukten. Kakaobohnen, Zucker, Kakaobutter, Emulgatoren und Aromen sind die Hauptbestandteile, die zu einer köstlichen und vielfältigen Palette von veganen Schokoladensorten führen. 

Durch die wachsende Nachfrage nach pflanzlichen Lebensmitteln gibt es heute mehr Auswahlmöglichkeiten denn je, wenn es um vegane Schokolade geht. Es ist wichtig, die Inhaltsstoffe zu überprüfen und auf potenzielle Allergene zu achten, um sicherzustellen, dass die Schokolade den eigenen Ernährungspräferenzen entspricht.

Zugehörige Produkte

Schokolierte Apfelringe

ab 31,60 €* / 1 kg


ab 7,90 €*
BIO
Reduziert
Marzipan Schoko Kugeln Bio

ab 31,68 €* / 1 kg

4,50 €
ab 3,60 €*
Ingwer in Schokolade Bio

ab 39,60 €* / 1 kg


ab 4,50 €*
BIO
Neu
Schoko-Beeren-Mix Bio

ab 36,90 €* / 1 kg


ab 4,50 €*
BIO
Schokolierte Himbeeren Bio

ab 39,60 €* / 1 kg


ab 4,50 €*