B1 - Thiamin

Walnusskerne

Walnuss Chile

Verfügbarkeit: Verfügbar

Lieferzeit: 1-6 Werktage

Walnusskerne aus Chile besitzen ein besonders feines mildes Aroma. Wir bieten ganze Hälften in Premiumqualität, sehr hell und in der Regel die größten. Die Ernte der chilenischen Walnuss ist im Frühjahr, sodass wir die neue Ware im Juli, spätestens August anbieten können. Walnusskerne haben auch in gesundheitlicher Hinsicht einiges zu bieten.

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

bulk_products/type/bulk.phtml
200 g
catalog/product/price.phtml
7,00 €*
35,00 € / kg
750 g
catalog/product/price.phtml
23,85 €*
31,80 € / kg

ab 4 für je 23,00 €

*Alle Preise inkl. 7% MwSt. zzgl.

Versand

Herkunftsland

Chile

Allgemeines

Walnuss

Walnuss Chile im Überblick

 

✔ Laut EFSA können Walnusskerne auf unterschiedliche Weise dazu beitragen, das Herz-Kreislauf-System gesund zu erhalten. Vorrangig tragen Walnüsse dazu bei, die Elastizität der Blutgefäße zu verbessern 

 

✔ Die Walnuss ist ein WERTVOLLER LIEFERANT von hochwertigem Eiweiß und kostbaren Omega-3-Fettsäuren


✔ Walnüsse besitzen ein AUSGEWOGENES VERHÄLTNIS (6:1) von Omega-3- zu Omega-6-Fett Fettsäuren.

 

✔ Walnusskerne sind eine wertvolle Quelle von B-VITAMINE, insbesondere B5, B6 und B9

 

✔ Die Walnuss beinhaltet wertvolle E-VITAMINE und zahlreiche MINERALSTOFFE, wie Kalium, Magnesium und Eisen

✔ Walnüsse wurden in vielen Kulturen als SYMBOL DER FRUCHTBARKEIT verehrt

✔ Paracelsus schrieb der Walnuss aufgrund ihrer Form eine positive Wirkung auf unser GEHIRN zu


✔ Walnuss-Schalenextrakt hat als FÄRBEMITTEL eine große Bedeutung in der Naturkosmetik

 

Walnüsse im Detail

 

Walnüsse werden von einigen auch als Superfoods bezeichnet, weil sie eine Menge an wertvollen Inhaltsstoffen enthalten. Aber sie sind nicht nur gesund, sondern auch ausgesprochen lecker. Nicht nur zur Weihnachtszeit erfreuen sich die kostbaren Nüsse großer Beliebtheit. Es gibt viele tolle internationale und regionale Rezepte mit Walnusskernen. Sie eignen sich als Snack für Kopfarbeiter und liefern Sportlern wertvolle Eiweiße. Sie bereichern das herkömmliche Studentenfutter und einige unserer Mischungen, wie z.B. unsere Trockenfrucht-Nussmischungen Inspirations-Futter und die Nussmischung Nussgold. Wir lieben Walnüsse auf dem Käsebrot, auf Salaten und in einigen persischen Rezepten.

 

Um das ganze Jahr über frische und hochwertige Walnusskerne liefern zu können. bieten wir auch die osteuropäischen Bio Walnüsse und die im Spätherbst geernteten französischen Walnüsse. Die französischen besitzen das typisch süßlich-intensive Walnuss-Aroma und Biowalnuss schmeckt ein bisschen herber. 

 

Walnüsse für Körper und Geist

 

Walnüsse sind reich an Fetten, was einige Menschen davon abhält, sie zu essen. Keine Sorge, Nüsse sind keine Dickmacher, denn das Nussfett ist ein sehr hochwertiges Fett. Laut Efsa (Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit) können Walnusskerne auf unterschiedliche Weise dazu beitragen, das Herz-Kreislauf-System gesund zu erhalten. Vorrangig tragen Walnüsse dazu bei, die Elastizität der Blutgefäße zu verbessern. Die Elastizität der Blutgefäße ist wichtig für den Blutfluss und die Funktion der Blutgefäße, was wiederum Einfluss auf die Herzkreislaufgesundheit hat. Der gesundheitsförderliche Effekt wird durch den täglichen Verzehr von 30 g Walnüssen (ca. eine Handvoll) erreicht.

 

Von Vorteil ist auch die optimale Zusammensetzung des Walnussfettes. Wir finden dort einen hohen Gehalt an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, während der Anteil an gesättigten Fettsäuren gering ist.

 

Die Walnuss liegt nicht nur der höchste Omega-3-Fettsäurengehalt aller Nüsse vor, sondern außerdem ein sehr gutes Omega-6-Omega-3-Verhältnis. Normalerweise überwiegen in unserer modernen Ernährung die Omega-6-Fettsäuren. Sie finden sich besonders in tierischen Fetten, im Getreide sowie im Sonnenblumenöl. Omega-3-Fettsäuren hingegen fehlen oft. Optimal wäre es, wenn wir beide Fettsäurearten im Verhältnis von etwa 3 zu 1 (Omega-6 zu Omega-3) bis 6 zu 1 zu uns nehmen würden. Auch 5 oder wäre noch in Ordnung. Stattdessen bewegt sich das heutige Verhältnis oft bei 25 oder gar 50 zu 1 und ist daher mehr als unausgewogen.

 

Neben hochwertige Proteinen und ungesättigten Fettsäuren beinhaltet die Walnuss auch wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

 

Bei den Vitaminen hervorzuheben sind die Vitamine B5 (0,82 mg/100 g), B6 (8,7 mg/100 g) und B9 (0,77 mg/100 g). Sämtliche Vitamine der Gruppe B sind an vielen Prozessen zur Metabolisierung (Verstoffwechselung) von Proteinen (Eiweiß), Fetten und Kohlenhydraten beteiligt. Diese Vitamine werden deshalb auch als „Motoren des Stoffwechsels“ bezeichnet.

 

Wie alle anderen Nüsse enthält auch die Walnuss einen hohen Vitamin E-Gehalt (6 mg/100 g). Vitamin E trägt laut EFSA dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Für Vitamin E liegt die empfohlene Tagesdosis bei 12 mg.

 

An Mineralstoffen punktet die Walnuss u.a. mit Kalium (544 mg/100 g), empfohlene Tagesdosis laut Efsa 2000 mg, und Magnesium (129 mg/100 g), empfohlene Tagesdosis laut Efsa 375 mg. Laut EFSA trägt Magnesium u.a. zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur normalen psychischen Funktion sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Außerdem spielt es eine bedeutende Rolle bei der Muskelfunktion und ist wichtig für die Erhaltung von Knochen und Zähnen. Kalium trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks,  einer normalen Funktion des Nervensystems sowie zu einer normalen Muskelfunktion bei.  Auch Eisen und Calcium sind in nicht unbeträchtlichen Mengen in der Walnuss enthalten.

 

 

Die  Walnuss im Laufe der Jahrhunderte

 

Die Walnuss wird seit jeher geschätzt und verehrt. So ist sie in vielen Kulturen Symbol der Fruchtbarkeit. Dies hingegen wurde nicht von jedem positiv gesehen. So sahen manche Mönche und Pfarrer in der Walnuss auch das Zeichen der Wollust und Sünde. So warnten sie davor, dass auf jedem Blättchen ein Teufel wohne, der mit Hexen unter den Bäumen Liebesorgien feierte.Selbst der Schatten der Bäume sollte gesundheitsschädlich sein.

 

In Bayern empfahl man der frischgebackenen Braut viele Nüsse, u.a. Walnüsse, zu essen, auch den Kühen verabreichte man an entsprechenden Tagen Nüsse.

 

Bei den Römern hatten Walnüsse einen besonders hohen Stellenwert. Sie widmeten die Walnuss dem Gott Jupiter, woraus später der botanische Name Juglans regia (“königliche Jupiternuss”) entstand.

 

In früheren Zeiten konnte ein Walnussbaum für den kleinen Mann ein ansehnliches Vermögen darstellen. So schrieb Carl Julius Weber im vorigen Jahrhundert: “ …und ich selbst habe die Bittschrift in der Hand, wo ein Bauer sein Heiratsgesuch mit einem Nüsseertrag von 300 Gulden motivierte“.

 

Die Walnuss ist nicht nur lecker und kostbar, sie hat auch eine wunderschöne ausgefallene Form. Walnusskerne ähneln unserem Gehirn und laut Signaturenlehre schließt man von der Form der Walnuss auf ihren positiven Einfluss auf unseren Denkapparat.

 

 

Walnüsse zum Färben

 

Und nicht zuletzt werden die Schalen der Walnuss in der Kosmetikindustrie verwendet. Die pulverisierten Walnußschalen dienen wegen des darin enthaltenen braunen Farbstoffes als Haarfärbemittel oder zum Färben von Kosmetika (Cremes). Walnußschalen- Extrakt und- Öl werden in Ölen verarbeitet, die die Haut für kurze Zeit bräunlich färben. 

 

 

Nüsse – Kullern – das ultimative Walnuss-Spiel

 

Ein einfaches Spiel zum Abschalten

 

Material: eine schiefe Ebene, jeder Mitspieler erhält 10 Walnüsse

 

Reihum lässt jeder eine Nuss über eine schiefe Ebene hinab rollen. Trifft ein Spieler mit einer Nuss eine andere, darf er beide nehmen. Wer keine Nüsse mehr hat, scheidet aus. Gewinner ist, wer als letzter noch Nüsse hat. Zum Schluss dürfen alle Walnüsse aufgegessen werden!

 

 

Geschenke mit Walnüssen

 

Herkunft und Verbreitung

Ihre natürliche Verbreitung hat die Walnuss im östlichen Mittelmeergebiet, auf der Balkanhalbinsel sowie in Vorder- und Mittelasien. Spätestens seit der Römerzeit wird die Walnuss auch nördlich der Alpen kultiviert. Heute ist sie auf allen Kontinenten der gemäßigten Zone vertreten, wo sie überwiegend zur Nussproduktion angebaut wird. Würde man alle Nüsse einer Jahresernte von derzeit 1,5 Mio. Tonnen aneinander reihen, könnte man damit die Erde 150-mal umrunden. Das größte Anbaugebiet der Walnuss befindet sich heute in Kalifornien.

 

Unsere Walnüsse beziehen wir aus Chile, Frankreich und die Bioware aus Osteuropa. Die Qualität dieser Ware ist besonders gut. Da die Walnusskerne in diesen Ländern noch in Heimarbeit von Hand geschlagen werden, sind die halben Kerne, im Gegensatz zu den in den USA maschinell geschlagenen Kernen, fast unbeschädigt.

 

Die ersten Walnüsse des Jahres kommen im Juli aus Chile. Sie zeichnen sich durch ein besonders feines und mildes Aroma, sowie durch ihre Größe aus. Die knackigen Schalenfrüchte werden auf der Südhalbkugel im April geerntet und anschließend nach Europa verschifft. Durch die schonende Trocknung behalten sie ihre natürlich helle Farbe. Die vom Geschmack intensiveren, besonders aromatischen französischen und die osteuropäischen Walnüsse werden im Herbst geerntet.

 

Verwendung

 

Datteln mit Walnüssen gefüllt schmecken wunderbar zum Nachmittagstee. Grob gehackt und geröstet über Salate oder Desserts gestreut sind Walnüsse ein kulinarischer Hochgenuss. Auch als Saucenzutat zu Nudel- oder Fleischgerichten oder zum Überbacken von Gemüse sind Walnusskerne ideal.

 

In der orientalischen Küche wird viel mit Walnüssen gekocht und gebacken. Im Iran kombiniert man sie mit Berberitzen zu Gerichten mit Lamm oder Hähnchen. Im Khoreshe Fesendjan harmonieren sie wunderbar mit Grantapfelmark und Hähnchen zu persischem Reis.

 

Natürlich sind Walnüsse auch beliebte Backzutat oder gehören ins Müsli oder den morgendlichen Getreidebrei. Unsere schönen Walnusshälften eignen sich außerdem wunderbar zum Garnieren von Pralinen, Eis oder Gebäck.

 

 

Rezepte mit Walnüssen

 

Granatapfelsalat mit Couscous und Walnüssen (Vegan)

 

Mast-o-chiar - Persische Jogurtspeise

 

 

Synonyme

Walnuss, Walnüsse, Walnusskerne

Zutaten

halbe helle WALNUSSKERNE bio natur, Chile

 

Kann Spuren von anderen Nüssen, Sesam, Erdnüssen, Mandeln, Milch, Soja und glutenhaltigem Getreide enthalten.

 

Nährwerte pro 100g

Energie (kcal)

698,00

Energie (kj)

2919,00

Fett (g)

64,00

davon gesättigte Fettsäuren (g)

5,00

Kohlenhydrate (g)

13,7

Zucker (g)

1,60

Eiweiß (g)

14,80

Salz (g)

0,006

Ballaststoffe (g)

5,9

Die wichtigsten Vitamine pro 100 g

Prov. A (µg)

48

Vitamin B1 (mg)

0,34

Vitamin B2 (mg)

0,12

Vitamin B3 (mg)

1

Vitamin B5 (mg)

0,82

Vitamin B6 (mg)

0,87

Vitamin B9 (µg)

77

Vitamin C (mg)

2,6

Vitamin E (mg)

6

Vitamin K (µg)

2

Die wichtigsten Mineralstoffe pro 100 g

Bor (µg)

760

Calcium (mg)

87

Chlorid (mg)

23

Eisen (mg)

2,5

Fluorid (µg)

680

Jodid (µg)

3

Kalium (mg)

544

Kobalt (µg)

9,5

Kupfer (mg)

880

Magnesium (mg)

129

Mangan (mg)

2

Natrium (mg)

2,4

Nickel (µg)

132

Phosphor (mg)

409

Selen (µg)

5,5

Zink (mg)

2,7

Alle Angaben unterliegen den Schwankungen natürlicher Produkte.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Das könnte Ihnen auch gefallen: