Cashewkern bio
Cashewkerne bio
Cashewkerne-Infografik
Cashewkern bio

Cashewkerne bio

* Pflichtfelder

- +
ab 7,20 €

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 1-6 Werktage

ab 7,20 €

Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Unsere Bio-Cashewkerne in Premiumqualität besitzen ein wunderbar süß-cremiges Aroma. Cashews sind beliebt als gehaltvoller Snack sowie als natürliche Zutat in vegetarischen und veganen Gerichten. Geschätzt wird die Cashewnuss auch als natürlicher Magnesium- und Tryptophanlieferant.

  • Beschreibung
  • Inhaltsstoffe

Herkunftsland

Vietnam, Burkina Faso, Elfenbeinküste

Allgemeines

Cashewbaum

Cashewkerne bio im Überblick

 

✔ Die Cashewnuss ist ein WERTVOLLER LIEFERANT von hochwertigem Eiweiß und kostbaren ungesättigten Fettsäuren 

✔ Sie beinhaltet eine Vielzahl an wertvollen Mineralstoffen und B-Vitaminen

✔ Cashews besitzten den HÖCHSTEN MAGNESIUMGEHALT aller Nüsse (267mg/100g)

✔ In kaum einem anderen Lebensmittel ist der Anteil an der essentiellen Aminosäure TRYPTOPHAN derart hoch wie bei Cashewkernen (450 mg/100 g)

✔ TIPP FÜR FIGURBEWUSSTE: Cashew Kerne gehören zu den FETT- & KALORIENÄRMSTEN Nüssen (42 g Fett/100 g, 572 kcal/100 g)

✔ Der Cashewkern ist KEINE NUSS, sondern eine Steinfrucht

✔ Cashews werden in Indien ELEFANTENLÄUSE genannt

Cashewkerne bio im Detail

Die cremefarbenen, nierenförmigen Bio-Cashewkerne besitzen ein sehr zartes, buttriges Aroma. Sie sind ähnlich süß wie Mandeln, jedoch sahniger und weicher. Ein Vorteil für Figurbewusste: Cashewkerne gehören neben den Pistazienkernen und Mandelkernen zu den fett- und kalorienärmsten Nüssen, was sie nicht nur in der Naturkost-Szene beliebt macht.

 

Besonders köstlich im Geschmack sind Cashewnüsse auch in geröstetem Zustand. Haben Sie keine Lust selber Hand anzulegen, greifen Sie doch auf unsere salzig und süß gerösteten Cashew-Varianten zurück.

 

Cashewnüsse sind gar keine Nüsse

 

Die Cashewnuss ist eine Genuss-Nuss ganz besonderer Art. Denn sie ist streng genommen gar keine Nuss, sondern eine Steinfrucht, die ihren Kern außerhalb der Frucht trägt. Der immergrüne Cashewbaum bringt Früchte hervor, die fast so groß wie Äpfel sind. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um echte, sondern um Scheinfrüchte mit einem üppig birnenförmig verdickten Fruchtstiel. Da es pro Frucht nur einen Cashewkern mit einer besonders harten Schale gibt, sind Ernte und Verarbeitung der Cashewkerne sehr aufwendig.

 

Cashew - Rohkost oder nicht?

 

In den meisten Fällen werden die Cashewkerne dampfbehandelt und besitzen somit keine Rohkostqualität. Das bedeutet, sie werden über 42 °C erhitzt. Dieser Vorgang vereinfacht das Entfernen der Schale und der Haut. Sollten Sie Wert auf Rohkostqualität legen, können Sie auf unsere Cashewkerne bio in Rohkostqualität aus einem Projekt in Indonesien zurückgreifen.

 

 

Der Cashewkern – ein Lebensmittel, das es in sich hat

 

Schon der Mediziner und Naturforscher Lonicerus und der persische Arzt Avicenna schätzten die köstlichen Cashewkerne. Ob sie wussten wie nahrhaft diese kostbaren Nüsse sind? Der Cashewkern enthält einen hohen Eiweißanteil sowie lebenswichtige einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Balaststoffe.

 

Außerdem sind Cashews reich an zahlreichen wertvollen Mineralien und Vitaminen, insbesondere B-Vitaminen.

 

So besitzen Cashews von allen Nüssen den höchsten Gehalt an Magnesium (267mg/100g). Laut EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) trägt Magnesium u.a. zu einem normalen Energiestoffwechsel, zur normalen psychischen Funktion sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Außedem spielt es eine bedeutende Rolle bei der Muskelfunktion und ist wichtig für die Erhaltung von Knochen und Zähnen.

 

In kaum einem anderen Lebensmittel ist der Anteil an der essentiellen Aminosäure Tryptophan (450 mg/100 g) derart hoch wie bei den Cashewkernen. Tryptophan ist ein unerlässlicher Nährstoff bei der Produktion des Neurotransmitters Serotonin. 

(s.a. auch Inhalt der Cashewkerne)

 

In Indien nennt man die Cashew-Kerne übrigens Elefantenläuse. Wie die Cashew zu diesem Namen kam, haben wir noch nicht herausgefunden.

 

Nuss-Allergien sind heute leider weit verbreitet. Gegen Cashewkerne treten sie jedoch wesentlich seltener auf als bei verschiedenen anderen Nussarten.

 

Die Bio Cashewkerne befinden sich in folgenden Trockenfrucht-Nussmischungen:

Studenten-Futter bio

Professoren-Futter bio

Eltern-Futter bio

Kinder-Futter bio

Vielfalt macht SINNlich bio

Leuchtendes Gold bio

Nuss-Gold bio

 

 

Herkunft und Verbreitung

Der Baum der Cashewnüsse ist ursprünglich in Südamerika beheimatet. Portugiesen entdeckten diesen Baum als erste Europäer im Nordosten Brasiliens. Der Name Cashew leitet sich ab aus der indianischen Tupi-Sprache Acaju. Das bedeutet "Nierenbaum" und hat sicher mit der Form der Cashewkerne zu tun. Heute werden die kostbaren Nüsse u.a. auch in Afrika, Brasilien und Indien angebaut.

 

In der Regel erreicht der Cashewbaum eine Höhe von bis zu 12 Metern. Nach ungefähr zwei bis drei Monaten am Baum werden die Äpfel geerntet. Die nussartigen Auswüchse werden mit der Hand abgedreht und anschließend in der Sonne getrocknet und mit Wasserdampf behandelt.

Verwendung von Cashewkernen

 

Cashewkerne sind vor allem eine kostbare und beliebte Knabberei für Zwischendurch. Da sie recht weich sind, eignen sie sich auch für Menschen mit Zahnproblemen sehr gut. Cashews bereichern Nussmischungen, Müslis oder eignen sich auch für Kuchenrezepte. Geröstet schmecken sie auf Salat oder zum Wein. Vielseitigen Einsatz finden sie ebenfalls in der asiatischen Küche. 

 

Cashewkerne finden immer mehr Zuspruch in der veganen Küche. Dort sind sie z.B. Bestandteil von Smoothie- oder veganen Eisrezepten. Auch das aus Cashewnüssen hergestellte Cashewmus dient als Alternative zu Sahne oder Milch. Aus der Rohkostküche sind Cashews ebenfalls nicht mehr wegzudenken. Cashewmozzarella, Rohkosttorten mit Cashewcreme oder Cashewjoghurt sind einige rohköstliche Varianten.

 

Hier ein paar leckere Cashew-Rezepte

 

â–º Blumenkohlcurry mit Cashewkernen

 

â–º Indisch inspirierte Reispfanne mit Cashewkernen und Rosinen

 

â–º Würziger Kichererbsen-Reis mit Cashewkernen

 

â–º Cashew-Cookies mit Glühwein

 

â–º Gefülltes Schweinefilet mit Trockenfrüchten und Nüssen auf Spargelsalat

 

Bildnachweis: Wikipedia / www.wikipedia.de

Bild 1: Franz Eugen Köhler, Köhler's Medizinal-Pflanzen

Zutaten 

Zutaten 

CASHEWKERNE bio, ganze Kerne

 

Kann Spuren von anderen Nüssen, Sesam, Erdnüssen, Mandeln, Milch, Soja und glutenhaltigem Getreide enthalten.

 

Kontrollstelle DE-ÖKO-003

 

enthält u.a. die Aminosäure Tryphtophan (450 mg/100 g)

Nährwerte pro 100g

Energie (kcal)
572
Energie (kj)
2377
fett (g)
42
gesaettigte Fettsäuren (g)
8,8
Kohlenhydrate (g)
30,5
Zucker (g)
9,1
Eiweiß (g)
20,6
Salz (g)
0,014
Ballast (g)
2,9

Die wichtigsten Vitamine pro 100 g

Prov. A (µg)
60
Vitamin B1 (mg)
0,6
Vitamin B2 (mg)
0,26
Vitamin B3 (mg)
2
Vitamin B5 (mg)
1,2
Vitamin B6 (mg)
0,42
Vitamin B9 (µg)
70
Vitamin E (mg)
0,8
Vitamin K (µg)
26

Die wichtigsten Mineralstoffe pro 100 g

Calcium (mg)
31
Chlorid (mg)
18
Eisen (mg)
2,8
Fluorid (µg)
140
Jodid (µg)
10
Kalium (mg)
552
Kobalt (µg)
10
Kupfer (mg)
3,7
Magnesium (mg)
267
Mangan (mg)
0,84
Molybdän (µg)
10
Natrium (mg)
14
Nickel (µg)
500
Phospor (mg)
373
Zink (mg)
2,1

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Keine Angst vor Datenmissbrauch: Der gesamte Bestellvorgang ist durch SSL-Verschlüsselung absolut sicher.