Trockenfrüchte und Nüsse auf der "Zimt und Sterne"

Premiere für unsere neuen Dosen auf der "Zimt und Sterne". Endlich ist der Stand aufgebaut.

Dieses Wochenende hatten unsere Dosen, gefüllt mit diversen Trockenfrüchten und Nüssen, Premiere auf der Messe "Zimt und Sterne". Wir waren gespannt auf die Reaktionen der Kunden.

Am Freitag nach dem Markt in Hiltrup  holte Jalall mich ab. Gemeinsam fuhren wir zum Lager, um alles für die Messe in den Lieferwagen zu packen. In der Woche hatten wir bereits von der sozialtherapeuthischen Wohneinrichtung in Münster Dosen packen lassen und unsere Weihnachts-Best 7 zusammengestellt.

Katharina und Roland, unsere Designer, haben auf die Schnelle ein originelles Design für ein Roll up gestaltet und der Copy Shop um die Ecke hat alles getan um das Roll up pünktlich fertig zu stellen. Freitag mittag konnte ich es abholen. Es hat sich gelohnt. Der irische Troll, der seine Schätze immer am Ende des Regenbogens verbuddelt, hat viele Blicke auf sich gezogen.

Zwischendurch wurde es ziemlich eng an unserem Stand.

Um 18 h waren wir dann in der Messehalle. Alle anderen Aussteller hatten ihre Stände schon aufgebaut und wir bekamen ein bisschen Druck, zumal wir feststellten, dass es noch an sämtlichen Stellen hackte. Jalall brachte unsere Strahler an und ich stellte die Dosen ins Regal. Gott sei Dank hatte ich bereits Regale von den Messebauern anbringen lassen, sodass wir nur einmal fahren mussten. Um 20 h war das Gröbste getan. Danach ging es zurück zum Lager: Anhänger vorbereiten für Samstag, leere Kartons auspacken und wieder nach Hause. Bis 1 h nachts habe ich noch Schilder gestaltet, ausgedruckt und laminiert.

Morgens um 6 ging es raus aus dem Bett. Die letzten Vorbereitungen wurden getroffen und um Punkt 8 h stand meine treue Freundin Maria vor der Tür um mich auf die Messe zu begleiten. Ohne sie wäre ich aufgeschmissen gewesen. Bis zur Eröffnung um 11 h waren wir noch damit beschäftigt Schilder anzubringen, die Tische zu bestücken und alles aufzuräumen.

Es war unsere erste Messe seit langer Zeit. Wir wollten professionell rüberkommen. Ich glaube, das ist uns trotz  Improvisation gelungen. Unsere Dosen bekamen viel Lob und wurden fleißig gekauft. Natürlich ist so eine Messe unendlich anstrengend. Zwischendurch bekam ich meinen Mund weder auf noch zu. Trockenfrüchte und Nüsse sind leider noch sehr erklärungsbedürftig.

Unser auffälliges und originelles Roll up lenkte viele Blicke auf unseren Stand.

Unsere Bio-Cranberries in Orangenschokolade aus fairem Handel waren neben den schokolierten Zimtmandeln der Renner. Leider hatten wir sie nur in unserer Mischung Weihnachts-Gold dabei. Viele hätten sie gerne pur gekauft. Gott sei Dank konnten wir sie auf den Markt und auf unseren Onlineshop vertrösten.

Sonntag abend half unsere Tochter Mina dann beim Abräumen mit, und wir schafften es tatsächlich pünktlich zum Tatort zu Hause zu sein und uns gemütlich die Beine hochzulegen.

Fazit: Eine Messe ist sehr anstrengend aber auch eine gute Werbung für unsere Trockenfrüchte und Nüsse. Ich glaube, wir konnten wieder viele neue Kunden hinzugewinnen, sowohl für den Markt, als auch für den Onlineshop.

Hinterlasse eine Antwort