Sonnige Energiebällchen von Friederike Diouf

Sonnige_Energiebällchen2

Friederike Diouf ist eine unserer Stammkundinen. Regelmäßig berichtet sie mir von Ihren tollen Kreationen, die sie aus unseren Produkten zaubert.

Letzte Woche beglückte sie uns schließlich mit einem ihrer Rezepte. Sie hat nicht zuviel versprochen. Auch wenn der Sommer sich dem Ende neigt, so passen die sonnigen Energiebällchen aus getrockneten Mango, Ananas und Papaya doch noch wunderbar in den Spätsommer. Sie lassen auch für den, der schon den Urlaub hinter sich hat, noch einmal Urlaubsgefühle hochkommen ;)

Und hier das Rezept

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Einweichzeit : 2 Stunden

Abkühlzeit : 1-2 Stunden

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  • Die getrockneten Sonnenfrüchte (Papaya, Ananas, Mango) ca. 2 Stunden einweichen (mit Wassergerade so bedecken) bis sie schön weich geworden sind.
  • Das fruchtige Einweichwasser vorerst in ein Glas abgießen und beiseite stellen.
  • Die eingeweichten Früchte in einem Mixer/Zauberette zu Fruchtmus zerkleinern. Eventuell etwas von dem Saft/Einweichwasser wieder dazugeben, so dass eine geschmeidige Paste entsteht.
  • Die Fruchtmasse mit dem flüssigen Kokosöl vermischen und so viel Kokosraspeln dazu geben, dass eine formbare Masse entsteht. (etwas von den Kokosraspeln für die Dekoration aufheben).
  • Die Frucht-Kokosmasse im Kühlschrank fest werden lassen. Nach ca. 1-2 h können nun kleine leckere Energiebällchen geformt und in den restlichen Kokosflocken gewälzt werden.
  • Sie halten sich im Kühlschrank mindestens eine Woche, wenn sie nicht vorher vernascht werden.

Tipp von Friederike: Energiebällchen lassen sich auch wunderbar mit Feigen herstellen. Hinzu kommen dann noch gemahlene Nüsse, Kakaopulver, Baobab, Maca, Lucuma oder andere Superfoods

Und das ist Friederike Diouf aus Berlin:

Friederike_Diouf_2014

Friederike ist Ernährungswissenschaftlerin und weiß daher gesundes und hochwertiges Essen zu schätzen. In ihrem vorherigen Job saß sie viele Studen am PC und wertete Ernährungsdaten aus. Heute hilft sie dabei, das vor 4 Wochen eröffnete Café "Kremerei" in Berlin-Biesdorf (im Biesdorf-Center) mit aufzubauen. "Statt stundenlang mit dem Computer zu kommunizieren, habe ich nun Gelegenheit den Kunden unsere selbst gebackenen Leckereien, unser Eis und sehr guten Kaffee schmackhaft zu machen und mich in unser Café-Küche zu entfalten", schwärmt Friederike.

Auch privat liebt es die Ernährungswissenschaftlerin sich mit gesunder und leckerer Ernährung zu beschäftigen, Kreatives aus ursprünglichen Zutaten zu zaubern. Auf ihren Reisen lässt sie sich gerne von anderen Kulturen inspirieren. Ihre beiden Kinder wissen die Kochkünste ihrer Mutter zu schätzen und lieben ihre gesunden Snacks und unsere Maulbeeren und Cashewkerne  ;) Herkömmliche Süßigkeiten vermissen sie nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Keine Angst vor Datenmissbrauch: Der gesamte Bestellvorgang ist durch SSL-Verschlüsselung absolut sicher.