Genussvoll abnehmen mit der 5-Elemente-Ernährung

Abnehmen mit den 5 Elementen Abnehmen mit den 5 Elementen

Heute freuen wir uns wieder über einen Beitrag von Sabine Vaaßen, Ernährungsberaterin zum Thema 5-Elemente-Ernährung aus Münster:

Abnehmen ohne Kalorien zu zählen

Die beste Nachricht vorab: In der ganzheitlichen Ernährungslehre der 5-Elemente gibt es keine Kalorien! Wer sein Gewicht also dauerhaft, genussvoll und auf gesunde Weise reduzieren möchte, darf die miesepetrigen Kalorientabellen beruhigt verschenken.

Stattdessen geht es darum, wie wir unsere Hauptverdauungsorgane – die „Mitte“, also Milz und Magen aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) – bewusst stärken können, um unseren Stoffwechsel auf Trab zu bringen. Und das geschieht mit viel Genuss, durch herzhafte und Appetit anregende Speisen, die angenehm sättigen, hoch aromatisch und wunderbar bekömmlich sind.

Und so geht’s:

Starten Sie mit einem warmen gekochten Frühstück in den Tag!

Das kurbelt das Verdauungsfeuer (unseren Stoffwechsel) richtig an und beugt Heißhungerattacken vor. Zum Beispiel ein warmer Frühstücksbrei aus dem Bioladen mit einer Getreide- oder Nussmilch zubereitet, dazu vollreife Früchte der Saison (gerne ebenfalls kurz erwärmt), Nüsse, Trockenfrüchte und Gewürze wie Zimt, Vanille oder Ingwer. Oder ein herzhaftes Hirsefrühstück mit vollreifen Tomaten, Rucola, Walnüssen und einem Spiegelei!

Ersetzen Sie Ihre Brotmahlzeiten durch mindestens eine weitere gekochte Mahlzeit am Tag!

Reichlich frisches Gemüse, gekochtes Getreide wie Quinoa, Reis oder Amaranth, kleine Mengen hochwertiges Eiweiß in Form von z.B. Hülsenfrüchten (Linsen, Bohnen), Fleisch, Fisch, Eiern oder Soja, hochwertige Fette wie Olivenöl oder Butter, Nüsse und Saaten, ergänzt durch frische Kräuter und Salate, aromatische Gewürze (z.B. Kurkuma, Koriandersamen, Muskat, Paprika edelsüß, frischer Ingwer) und naturbelassenes Meersalz.

Setzen Sie beim Kochen bewusst die 5 Aromen ein!

Jedes Gericht darf eine kleine Prise süß, scharf, salzig, sauer und bitte enthalten – das bringt den Stoffwechsel auf Trab und sorgt überdies dafür, dass die gekochten Speisen besser bekömmlich werden.

Beispiele:

süß = Ahornsirup, Agavendicksaft, Honig, Trockenfrüchte

scharf = Ingwer, Chili, Pfeffer, Meerrettich, Senf, Zwiebeln

salzig = unraffiniertes Salz

sauer = Zitronensaft, Essig

bitter = Bittersalate, Kakao, Kurkuma, Kardamom, Paprika edelsüß, Zitrusschalen, Majoran, Rosmarin, Thymian, Kümmel

Reduzieren Sie folgende Speisen

(ggf. konsequent), da sie das Verdauungsfeuer / die Mitte schwächen und dadurch den Stoffwechsel verlangsamenBrot / Teigwaren, sehr Süßes, Milchprodukte (auch laktosefreie, Ausnahmen: Butter, Sahne in Maßen sowie Ziegen- und Schafskäse), Fertigprodukte.

Tipp: Je konsequenter Sie diese Lebensmittel vermeiden, desto größer ist der Erfolg!

Reduzieren Sie Nahrungsmittel, die das Verdauungsfeuer stark abkühlen!

Große Mengen Rohkost (Obstsalat, Salat als Hauptmahlzeit), Südfrüchte (auch Bananen und Orangen), kalte (kohlensäurehaltige) Getränke, Tiefkühlkost und Sauermilchprodukte kühlen die Mitte spürbar und beeinträchtigen dadurch die Verwertung der Nahrung, was wiederum die Entstehung von Übergewicht begünstigt.

Achten Sie auf die Regelmäßigkeit der Mahlzeiten!

Das ist für eine starke Mitte, die ihre Transformations- und Transportaufgaben effektiv ausführen und somit die Gewichtsabnahme unterstützen soll, sehr wichtig. Ideal wären 3 Mahlzeiten zu jeweils festen Zeiten. Die Abendmahlzeit sollte idealerweise vor 19:00 Uhr eingenommen werden, da die Verdauungskraft danach physiologisch bedingt rapide abnimmt.

Daher gilt das Credo: „Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann.“

Gut gekaut ist halb verdaut!

Ein banal wirkender, aber nicht zu unterschätzender Hinweis, denn das Sättigungsgefühl und die Bekömmlichkeit der Speisen hängen eng mit diesem Ratschlag zusammen.

Wenn Sie Lust haben sich auf diesen Weg zu begeben, dann beginnen Sie es doch einfach mit einem leichten und köstlichen Rezept aus Kichererbsen, Cashewkernen und ...:

Würziger Kichererbsenreis mit Cashewkernen

In meiner Praxis erhalten Sie individuelle und auf Ihren jeweiligen Ernährungsalltag zugeschnittene Empfehlungen – Kontaktieren Sie mich gerne unverbindlich!

Viel Genuss und Lebensfreude wünscht Ihnen

Ihre Sabine Vaaßen

 

Und übrigens: Diese Veranstaltung von Sabine Vaaßen kann ich sehr empfehlen:

»Die köstliche 5-Elemente-Aromenküche«

Sonntag, 08.11.2015, 16:00 - ca. 21:30 Uhr

Ort: Kochatelier Art Cuisine, Neubrückenstr. 73, Münster

Preis: Jeweils 79 EUR p.P. inkl. aller Getränke

Hinterlasse eine Antwort

Keine Angst vor Datenmissbrauch: Der gesamte Bestellvorgang ist durch SSL-Verschlüsselung absolut sicher.