Eltern-Futter für den Vaterrucksack

Trockenfrüchte und Nüsse für die Geburt Unser Elternfutter half Peter bei der Geburt die Nerven zu bewahren.

Vor einigen Monaten kam Peter an unseren Stand, um Eltern-Futter zu kaufen. Natürlich ist Elternfutter nicht nur für Eltern, sowie Studentenfutter nicht nur für Studenten ist. Aber es hat einen positiven Einfluss auf die Nerven von Eltern. Süß-sauer, so wie das Leben von Eltern manchmal ist, so schmeckt das Eltern-Futter: Eine abwechslungsreiche Trockenfrucht-Nussmischung mit spritziger Note und Nervenpower. Diese rauchte Peter dringend.

Stolz erzählte er mir, dass er in einigen Monaten Vater werde. Und er erlebte das Leben als angehender Vaters als ziemlich aufregend. Also musste etwas für die Nerven her. Er packte einen Rucksack für alle Fälle, eine sogenannte Vaterrucksack. Diesen füllte er mit allem Notwendigen für den Zeitpunkt der Geburt, mit unsererer Trockenfrucht-Nussmischung, Schokolade, Wechselwäsche, Toilettenbeutel und einem Buch. Wollte er seiner Frau Sonia in diesen bedeutenden Stunden doch tapfer beistehen. Zusätzlich zum Elternfutter bekam Peter einen Glückklang. Dann verabschiedete er sich und erst auf der Zimt und Sterne erfuhr ich, wie es den beiden bei der Geburt erging.

Als Peters Frau Wehen bekam, schnappte er sich seinen Vaterrucksack und begleitete sie in die Klinik. Die Aufregung stieg in ihm hoch und er griff in die Tüte mit dem Elternfutter, um eine paar Nüsse zu naschen. Welch ein Wunder, der Rucksack half ihm tatsächlich während und nach der Geburt die Nerven zu bewahren. Das Ergebnis: ein properer Sohn mit dem wunderschönen Namen "Francesco".

Nach der Geburt traf ich Peter, Sonia und ihren Sohn auf der Messe "Zimt und Sterne". Sie strahlten. Ich fragte nach der Geburt und wollte von Peter wissen, ob ihm das Elternfutter geholfen hätte. Seine Frau lachte und er antwortete ernst: Ich würde jeder Zeit wieder einen Vaterrucksack packen und ich kann es nur jedem werdenden Vater empfehlen.

Hinterlasse eine Antwort