Blumenkohlcurry mit Cashewkernen

Blumenkohlcurry mit Cashewkernen Blumenkohlcurry mit Cashewkernen

Blumenkohl wird häufig viel zu lange gekocht. Dadurch wird er matschig und verliert an Geschmack.

Mit diesem Rezept werden Sie den Kohl neu für Sich entdecken! Wir werden die Röschen heute nicht tot kochen, sondern ganz fein, mit etwas Curry rösten.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Blumenkohl mittlere Größe
  • 1 Stück frischen Ingwer oder etwas kandierten Ingwer
  • Curry, Garam marsala, Salz, Pfeffer
  • 2-3 EL Kokosfett oder Öl
  • 100 g Cashewkerne
  • 1 Zitrone
  • 250 ml Kokosmilch
  • etwas Sambal olek nach Bedarf

Zubereitung

  1. Blumenkohl putzen und in feine Röschen zupfen. Ingwer und Knoblauch schälen und beides klein schneiden.
  2. Kokosfett in einem großen Topf erhitzen und den Kohl scharf anbraten. Das dauert bestimmt 15 Minuten. Gewürze, Knoblauch, Abrieb von einer Zitrone, und Ingwer dazu geben. Zum Schluss die Nüsse unterrühren und kurz mit anrösten. Jetzt habe ich alles mit der Kokosmilch abgelöscht. Für mich darf das Gericht ruhig noch etwas Biss haben, daher hab ich alles nur noch kurz köcheln lassen. Wer es doch lieber etwas weicher mag, lässt den Kohl einfach noch etwas länger in der Flüssigkeit garen.

Als Beilage passt hier sehr gut ein Basmatireis mit Minzjoghurt.

Guten Appetit :)

Hinterlasse eine Antwort