Bärlauchpesto mit Zedernkernen

Bärlauchpesto mit Zedernkernen Bärlauchpesto mit Zedernkernen

Endlich ist es wieder soweit...

Der Frühling ist da! Und mit Ihm kommt auch die Lust nach frischen und leichten Gerichten (... die man vielleicht auf dem Balkon, im Garten oder im Park genießen kann).

Unser erster Frühlingsbote ist diesmal der Bärlauch, aus dem ich ein Pesto gemacht habe.

Echt lecker, ganz einfach zu machen und so vielseitig einsetzbar.

Zutaten für das Pesto

  • 50 g Bärlauchblätter  (entweder frisch vom Markt oder vielleicht sogar selbst gesammelt?!)
  • 50 g Zedernkerne (wer lieber Pinienkerne mag, kann die auch verwenden)
  • 40 g geriebener Parmesan
  • 80 g Olivenöl
  • ½ Biozitrone (für die Zesten)
  • ca. 4 g Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung

  1. 50 g Bärlauchblätter waschen, trocken tupfen, grob mit einem Messer zerkleinern und in einen Mixbecher geben.
  2. 50 g Zedernkerne in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig goldbraun rösten. Am besten bleibt man ständig dabei stehen und schwenkt die Pfanne ab und zu, weil aus Erfahrung kann ich sagen...erst passiert die ganze Zeit nichts, dann dreht man sich einmal kurz um und zack...sind die Kerne verbrannt.Wenn die Mission geglückt ist,  sollten sie kurz auskühlen und dürfen dann auch ab in den Mixbecher zum Bärlauch .
  3. 50 g Parmesan grob reiben und zusammen mit ca. 4 g Salz, dem Abrieb einer halben Biozitrone und etwas Pfeffer auch in den Mixbecher.
    Veganer können den Parmesankäse einfach weglassen.
  4. Jetzt nur noch die 80 g Olivenöl dazu geben. Da würde ich das beste Öl nehmen was Ihr zu Hause habt. Den Unterschied schmeckt man!

Wer das Pesto nicht so fein gemixt mag , kann es auch etwas gröber lassen. Das schmeckt genauso und sieht super aus.

Das Pesto hält sich ein paar Tage in einem geschlossenen Glas im Kühlschrank und man kann viele Speisen damit verfeinern, z.B. ein Risotto oder Nudeln, köstlich schmeckt es auch zum Brot oder zum Tomatensalat.

Aber Achtung : Bärlauch hat den selben Ausdünstungsfaktor wie Knoblauch.

Mögen Sie es gerne etwas exotisch, dann probieren Sie auch unser Thaipesto mit Cashewkernen.

Parmesan fürs Pesto wird gerieben Parmesan fürs Pesto wird gerieben
Das Pesto schmeckt nicht nur köstlich zu Tomaten ;) Das Pesto schmeckt nicht nur köstlich zu Tomaten ;)

 

 

3 Gedanken zu „Bärlauchpesto mit Zedernkernen“

Hinterlasse eine Antwort