Aus Persien

Berberitzen getrocknet

Berberitzen getrocknet

Verfügbarkeit: Verfügbar

Lieferzeit: 1-6 Werktage

Getrocknete Berberitzen sind säuerlich-fruchtig und purpurrot. Sie enthalten viel Vitamin C und lassen sich wunderbar in verschiedensten Rezepten verarbeiten.

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

bulk_products/type/bulk.phtml
200 g
catalog/product/price.phtml
5,90 €*
29,50 € / kg
500 g
catalog/product/price.phtml
13,50 €*
27,00 € / kg

ab 6 für je 12,50 €

*Alle Preise inkl. 7% MwSt. zzgl.

Versand

Herkunftsland

Iran

Allgemeines

BerberitzeBerberitzen sind wunderbare Früchtchen. Einfach so gegessen sind sie nur etwas für Sauerliebhaber, es sei denn, man kombiniert sie mit Maulbeeren. In der Küche verwende ich sie immer häufiger, weil sie vielen Gerichten eine besondere Note verleihen. Und dazu sind sie auch noch sehr gesund.

 

Die Berberitze ist ein Strauch, den man in lichten Wäldern und in Gebirgen häufig antreffen kann. Im Frühling leuchten gelbe Blüten aus den Blattachseln, im Spätsommer sind es längliche, rote Früchte, die vor allem durch ihre ungewöhnliche Form auffallen. Im Iran ist die Berberitze sehr beliebt als Kochzutat. Aber auch in unseren Breiten fand die Berberitze schon früh Verwendung. So wird sie im Mittelalter in Kräuterbüchern beschrieben.

 

Auch die Indianer wussten die Berberitze zu schätzen. Sie gaben getrocknete Berberitzen oder Blaubeeren sowie getrocknete Cranberries zu ihrem Pemminkan. Mehr über den Einsatz der Berberitze bei den Indianern finden Sie im Nussblog.

 

Herkunft und Verbreitung

Beheimatet ist die Berberitze sowohl in Europa, als auch in Asien. Die Gewöhnliche Berberitze ist ein sommergrüner Strauch, der Blattdornen hat. Der Stauch kann eine Wuchshöhe von 1 bis 3 Metern erreichen. Die hier zu kaufenden getrockneten Berberitzen stammen in der Regel aus dem Iran. Allein in der Region Chorasan, dem Zentrum des Anbaugebietes im Nordosten des Iran, werden pro Jahr etwa 4.500 Tonnen Früchte geerntet. Die kernlose Sorte 'Asperma' wird in dieser Provinz seit etwa 200 Jahren kultiviert.

 

Verwendung

 

Im Iran liebt man die Berberitze im landestypischen Sereschk-Polo, angeschmort über persischem Reis mit Safran. Zum Lammbraten mit Rosinen und gerösteten Walnüssen kombiniert, ist sie unschlagbar.

 

Unsere Großmütter verarbeiteten Berberitzen zu Likören, Marmelade und Gelee. Natürlich kann man sie auch ins Müsli geben oder in den Kuchen. Hervorragend schmeckt die Berberitze in schwarzem Tee, zusammen mit einer Zimtstange.

 

Die saure Trockenfrucht gibt vielen Speisen eine spritzige Note, so z.B. auch süßen und herzhaften Salaten, einem Kräuter-Omlett oder Pfannkuchen.

 

Hier ein paar Rezepte mit Berberitzen als kleine Anregung:

 

► Endiviensalat mit Berberitzen, Kürbiskernen und Rosinen

Spitzkohl mit Berberitzen auf Dinkelspirelli mit Pistazienkernen

 

Zutaten

Berberitzen getrocknet natur

 

Kann Spuren von Nüssen, Sesam, Erdnüssen, Mandeln, Milch, Soja und glutenhaltigem Getreide enthalten.

Nährwerte pro 100g

Energie (kcal)

316,00

Energie (kj)

1336,00

Fett (g)

3,5

davon gesättigte Fettsäuren (g)

0,5

Kohlenhydrate (g)

63,90

Zucker (g)

27,20

Eiweiß (g)

3,60

Salz (g)

0,016

Ballaststoffe (g)

7,4

Die wichtigsten Vitamine pro 100 g

Vitamin C (mg)

24

Alle Angaben unterliegen den Schwankungen natürlicher Produkte.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich